Christoph Simon

Spokenword & Kabarett

Christoph Simon wurde 1972 in Langnau im Emmental geboren. Er besuchte das Gymnasium in Thun und die Jazz-Schule in Bern. In der Folge bereiste er Israel, Jordanien, Ägypten, Polen, Südamerika, London. Er studierte vier Semester Psychologie, Humangeografie und Wirtschaft in Basel, brach das Studium 1997 ab – nach Krise und Erleuchtung in New York – und begann zu schreiben. Verschiedene Temporärjobs (Post, Bank, Bullshit).

Heute lebt er als freier Schriftsteller, Slam Poet und Mundart-Spoken-Word-Artist in Bern.

Auszeichnungen

2015 Schweizermeister im Poetry Slam Einzel

2015 Gewinner der Sprungfeder der Oltner Kabarett-Tage

2014 Schweizermeister im Poetry Slam Einzel

2014 Gewinner des Kabarett-Casting der Oltner Kabarett-Tage

2012 Gewinner des Wettbewerbs “Der neue Rousseau”

2010 Literaturpreis des Kantons Bern für “Spaziergänger Zbinden”.
2010 Arte-Kulturperle für „Spaziergänger Zbinden“.

Webseite des Künstlers

aktuelles Programm

Zweite Chance (ab Herbst 2016)

Alles läuft berauschend bei Simons daheim: Die Kinder erziehen den Vater. Der Vater arbeitet an seinen Reparaturstrategien: "Anschreien, draufschlagen, Sekundenleim". Die Kinder pendeln zwischen Papas und Mamas Zuhause. "Warum meine Gefährtin und ich nicht zusammen wohnen? Weil ich mein Leben nicht mit Aufräumen verbringen will."

So weit, so zauberhaft. Wäre da nicht dieser Fremde, der auf einmal vor der Tür steht und alles auf den Kopf stellt. Plötzlich muss Simon sein Herz öffnen und kämpfen. Was er auch tut: Furchtlos, krisenfest und nervenschwach.

ZWEITE CHANCE ist eine Liebes- und Kapitulationserklärung an den Alltag. Eine urkomische und tiefsinnige Inititationsreise zu den Quellen der Zuversicht und des Wandels. ZWEITE CHANCE ist eine Komödie rund ums Geschenk, immer wieder Anfänger zu sein und von Vorne beginnen zu dürfen.

Wahre Freunde (ab 2015)

In seinem ersten abendfüllenden Kabarett-Programm erzählt Christoph Simon von seinen Freunden: Von Serge, mit dem er das Konfirmationslager verbracht hat – an eine Tanne gefesselt. Von Max, zusammengeschweisst dank Interrail und Baywatch. Von Reisebekanntschaften und Arbeitskollegen und Verliebtheiten, die zu Freundschaften gewachsen sind.

Was macht "wahre Freundschaft" aus? Wie findet man sie? Wie erhält man sie in schwierigen Phasen? Was tut man, wenn die Freundin des besten Freundes besser zu einem selber passen würde? Wie verhindert man mit Stil, von Freunden angepumpt zu werden?

Mit seinem freien Erzählen in Berner Mundart zeichnet Christoph Simon ein Bild der Freundschaft in all seiner Widersprüchlichkeit und plädiert für eine gelassene Lebensführung inmitten von sich findenden und sich auflösenden Freundschaften.

Glück ist... (ab 2013)

Gewöhnliche Menschen in aussergewöhnlichen Situationen: Jan wünscht sich, einen Schnuppertag in der Hölle zu verbringen, Herr Schnyder führt das sensibelste Kidnapping aus, das je in einem Hochhaus stattgefunden hat, die Familie Simon stellt Mutmassungen über ihre Lebenserwartung an, ein Mann spricht über seine nächste Ex-Freundin.

Christoph Simon erzählt heitere und gefühlvolle Geschichten in Berner Mundart, mit denen er 2014 das Kabarett-Casting an den Oltner Kabarett-Tagen gewonnen hat. Eine kleine Comedie humaine rund ums Streben nach Glück. 

Medienunterlagen

Medienstimmen

„In gleichförmigem, fast monotonem Berndeutsch und mit betörender Präsenz erzählt er seine Geschichten. Da ist kein Stocken und Verhaspeln, kein Wort zu viel, kein Atemholen, einfach so.“
Sarah Jäggi, Die Zeit

„Die Kabarett-Überraschung schlechthin.“

Michel Gammenthaler

„So unterhaltsam wie die schärfste Stand-Up-Comedy.“
Der Bund

 

„Christoph Simon hat Erfolg mit seiner besonderen Art. Während andere Slam Poeten laut sind und gerne auf den Putz hauen, überzeugt Simon mit einem ruhigen, eher leisen Auftritt, mit Tiefgang und schwarzem Humor.“ Susanne Sturzenegger, Radio SRF 1


„Die Zuschauer in der Alten Oele hingen von der ersten bis zur letzten Minute förmlich an seinen Lippen, Christoph Simon begeisterte sie mit seiner fesselnden Mimik und seinem trockenen Humor.“
Damaris Oesch, Thuner Tagblatt

„Er ist wieder drin, und sie ist schön, diese stille und ganz leicht vergeistigte Comedy.“
Valentin Kimstedt, Tageswoche

„Schriftsteller Simon war bis anhin ja vor allem bei Anlässen zugegen, bei denen traditionellerweise abgelesen wird und galt entsprechend mit seinen oft frei vorgetragenen Texten als Sonderfall. Nun hat er mit seinem Kabarett-Programm in ein Format gewechselt, in dem Ablesen kein Thema mehr ist, Netz und doppelter Boden also wegfallen. Diesen Wechsel hat Simon mit Bravour vollzogen, von Nervosität vor ausverkauften La-Capella-Rängen keine Spur. Zudem funktionieren seine Mundarttexte auch in kabarettistischem Rahmen einwandfrei, was nicht zuletzt auf Simons Liebe zum Detail und seinen sorgfältigen Umgang mit Klang und Rhythmus von Sprache zurückzuführen ist.“
Gisela Feuz, Der Bund

Zeitungsartikel Murtenbieter - Interview 2017

Zeitungsartikel Oltner Tagblatt: Gewinner Sprungfeder 2015

Zeitungsartikel Die Zeit: Jetzt kommt Simon, 2015

Zeitungsartikel Oltner Tagblatt: Oltner Kabaretttage 2014

Medienunterlagen

Hier finden Sie Material für die Gestaltung von Presseberichten und Ankündigungen für die Shows von Christoph Simon. Das Bildmaterial darf von Vertragspartnern mit Hinweis auf das Copyright von Dieter Graf bzw. Adrian Moser verwendet werden:

Kurzbeschrieb Christoph Simon

Postkarte Christoph Simon

Pressebericht "Wahre Freunde"

Stückbeschrieb "Wahre Freunde"

Postkarte "Wahre Freunde"

Kontakt

Rainer von Arx

+41 (0)62 207 00 15

 

kunstprojekte.ch / next-step gmbH

Ziegelfeldstrasse 1 / 4600 Olten

+41 (0)62 207 00 15 /