Die Eltern

mit Simon Chen, Stefanie Grob, Matto Kämpf, Sandra Künzi und Gerhard Meister

Fünf Spokenwordautoren – zehnfacher Nachwuchs. Da gibt es einiges zu erzählen: Von Kita, Kiga, Einschulung, aus dem Gebärsaal, dem Familienalltag, dem Spagat zum Beruf. Von Auslandreisen, Ferien mit und von den Kindern, den Nachbarsteenagern, den Göttikids, vom Zoo, vom Tannenbaum, vom Kindergeburtstag und vielem mehr. Die Eltern ist die Performance, die die Bühnenwelt noch braucht. Witzig, rasant, klug, absurd und berührend. Wobei das Postpubertärsein bislang die Eltern noch selbst übernehmen. Spannend von Anfang an und immer wieder komisch.

Die Eltern können ab sofort zu fünft, zu viert oder zu dritt gebucht werden.

aktuelles Programm

Pränatal bis postpubertär

Das Schöne ist momentan: Die Kids der Autoren sind alle noch klein. Zwischen 1. Geburtstag und 1. Klasse. Das Postpubertärsein übernehmen bislang die Eltern noch selbst.

Die Eltern Live-CD (2016)

Seit März 2016 ist das erste CD-Baby der ELTERN online erhältlich auf www.spoken-word.ch oder kann beim Verlag Der Gesunde Menschenversand bestellt werden. Dort kann man diese Elterntexte anhören, aufgenommen in voller Aktion am 16. Januar 2016 im Kleintheater Luzern.

Weitere Programme

Die Dinge werden sich ändern, die Kinder werden sich weiter entwickeln, die Eltern versuchen (schreibend) Schritt zu halten. Die Eltern starten ihre Langzeitstudie, Entwicklungshilfe der andern Art, pränatal bis postpubertär“.... das ist erst der Anfang. 

 

weitere Infos

Simon Chen, 1972, selbständiger Autor und Spoken Word-Künstler, freier Mitarbeiter von Radio SRF. Vater von zwei Töchtern. www.simonchen.ch

«War Jesus’ wundersame Karriere eigentlich genetisch oder sozial bedingt? Anders gefragt: lag es an seinem göttlichen Vater oder dass er gleich nach der Geburt in die Krippe kam? »

Stefanie Grob, 1975, hat drei Kinder. Spokenword-Literatin und Mitglied der Gruppen «Bern ist überall» und «Tittanic. Stefanie Frob ist regelmässig auf Radio DRS 1, v.a. in der Satiresendung «Zytlupe» zu hören. www.stefaniegrob.ch

«Las los, Laslo, loss itz, las los. Los itz, Laslo, lass itz, Laslo, loss lah. Loos, Lasslo la das Lasso los»

Matto Kämpf, 1970, Autor, Filmer und Theatermacher aus Bern. Unterwegs mit dem Spoken Word Trio Die Gebirgspoeten und Autor der Kolumnensammlung 'Der Rabenvater' in 'Der Bund'

«Also doch schwanger, dachte ich, als die Wehen einsetzten.»

Sandra Künzi, lebt und arbeitet in Bern. Sie tritt regelmässig auf und schreibt für Radio, PEN, Zeitungen, Theater u.v.a. Die Mitgründerin der Autorinnengruppe Almösen und Pflegerin der Autorinnenreihe TITTANIC schreibt auch für die Kolumne "Stadtansichten" des Züritipps. Sie ist Mutter eines Sohnes, liebt Hunde, Jassen, Bier, Punk und Feuer! www.sandrakuenzi.ch

«Und dänn die Wörter! Ich mein Gebärmuetter das gaht ja no. Fruchtwasser findi i scho schwieriger. Und Mutterkuchen das findi hart a de Gränze. Ich ha sehr gern Chueche, da muessme mir doch nöd das Wort eso… Es isch eifach unhygienisch. Aber dänn: Käseschmiere. Hallo? Ich würd glaub total magersüchtig bi däm Job. Käseschmiere! Wieso chame nöd säge: Schmiere. Eifach Schmieri? Wieso muess da no de Chäs hanehebe?»

Gerhard Meister, 3 Kinder, schreibt Theaterstücke und Hörspiele. Mit Spokenwordtexten oft in den Formationen Bern ist überall und Meistertrauffer. www.gerhardmeister.ch

«U jetz isch bim Mami scho äs pädagogisches Warnlämpli uf rot, wiu das Peterli, wies usgseht, nid so ganz die würklechkeitsentsprächende Vorschtellige het dervo, was mit somene Ameiseli passiert, wes bi ihm i Mage abechunnt. Da isch dr Mage äuä so nes chlises Stübli mit emene Sofa drin u emene Lämpli, wo ds Ameiseli de viellech mau azündet, wes im Mage unge isch acho. D Frag schteut sech, söume jetz em Peterli sini Fantasie oder muess me jetz dem Peterli klar mache, dass är däm Ameiseli nid unbedingt het e Gfaue gmacht, woners vo sim Finger het gschläcket.»

Kontakt

Anja Lauper

+41 (0)62 207 00 18

 

kunstprojekte.ch / next-step gmbH

Ziegelfeldstrasse 1 / 4600 Olten

+41 (0)62 207 00 15 /