Sandra Künzi

Sandra Künzi, 1969, lebt und arbeitet in Bern. Sie gehört zur ersten Generation des Schweizer Poetry Slams. Heute schreibt sie für Bühne, Radio und Papier. 2008 war sie Literaturstipendiatin der Stadt Bern in Glasgow, 2011 wurde ihr Theaterstück „Jazzy“ aufgeführt, 2013 erschien ihr erstes Buch „Mikronowellen“, 2014 erhielt sie die Auszeichung „Weiterschreiben“ der Stadt Bern. Ihre Texte begeistern durch scharfe Direktheit und Präzision. Ihre Bühnenperformance ist immer nachhaltig.

Künzi ist Käptn der Autorinnenreihe Tittanic (seit 2005) und Mitbegründerin des Berner Lesefestes Aprillen (seit 2014).

Webseite der Künstlerin

Video der Künstlerin

aktuelles Programm

Mikronowellen live

Das Büchlein "Mikronowellen" der Berner Autorin und Musikerin Sandra Künzi erschien 2013 im Verlag "Der gesunde Menschenversand". Auf 150 Seiten finden sich allergattig Geschichten, fünf schöne Malereien und ein Nähkästchen in Worten. Für dieses Werk erhielt sie das Stipendium „Weiterschreiben“ der Stadt Bern.

Zum Buch gibt es die ultimative Leseshow Mikronowellen live mit der tollen Reg Fry am Kontrabass und der Autorin höchstpersönlich am Mikrofon. Die Figuren der Texte werden greifbar, die Musikeinlagen sind eine Mischung aus Singersongpunk und Chansons ohne Chance. Kulinarisch sensible Personen werden leiden, wenn gekochte Spaghetti zu medusenartigen Haaren werden.