Albin Brun

Der Luzerner Musiker ist ein Multiinstrumentalist, der u.a. Saxofon, Schwyzerörgeli, Toy-Piano, Duduk, Obertonflöte und Waterphone spielt. Seine Musik bewegt sich im Spannungsfeld von Jazz, Volksmusik und Improvisation. Er wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Kunst- und Kulturpreis der Stadt Luzern 2013 und dem Schweizer Musikpreis 2017. Als Komponist und Bandleader spielt er zahlreiche Konzerte und Tourneen in Europa, Afrika und Asien. Er schuf Musik für Theater, Hörspiele, DOK-Filme SRF, Tanz, Lesungen etc. Zahlreiche CDs dokumentieren sein Schaffen.

Albin Brun gibt als Gastdozent Workshops an der Hochschule Musik Luzern und leitet dort seit 2017 das Hochschul-Ensemble "Alpiini Vernähmlassig".

Webseite des Künstlers

Video Portrait "Gewinner Musiker Preis 2017"

aktuelles Programm

Seine aktuellen Projekte sind: Albin Brun Alpin Ensemble, Albin Bruns NAH Quartett, Albin Brun & Patricia Draeger, KAZALPIN, Corin Curschellas LA GRISCHA, Albin Brun & Bruno Amstad, Albin Brun Trio & Isa Wiss, WISS_BRUN, BRUN­­_BRUNNER, Frächdächs.

 

musikalischer Begleitung bei Inslä vom Glück mit Stefanie Grob

Bei der Agentur Kunstprojekte liefert Albin Brun gerne die musikalische Begleitung zur Performance  "Inslä vom Glück" von Stephanie Grob.