Jan Rutishauser

Kabarett für schöne Menschen

Seit 2012 konzentriert sich Jan ganz auf sein «Kabarett für schöne Menschen», mit dem er unter anderem das Oltner Kabarett-Casting, den Kabarettwettbewerb Sprungfeder und das Kleinkunstfestival «Die Krönung» in Burgdorf gewann. Seit 2017 ist Jan mit seiner zweiten abendfüllenden Show «Gepflegte Langeweile» unterwegs. Das Publikum beglückt er mit geistreichen und unterhaltenden Texten und Liedern, gepackt in vielseitige, theatrale Performance. Im 2020 erscheint sein drittes Programm.

Webseite des Künstlers

aktuelles Programm

Gepflegte Langeweile (ab Sept. 2017)

“Gepflegte Langeweile” ist das zweite abendfüllende Programm des Kabarettisten Jan Rutishauser und handelt von Neubeginn und den damit verbundenen Herausforderungen.
Wie finde ich den richtigen Anfang? Und das Ende? Und das dazwischen? Wie spricht man eine Frau an? Und wie seinen Friseur? Was tun, wenn der Friseur kein gutes Haar an einem lässt? Sind Misserfolge Fluch oder Segen?
Wie preise ich mich selbst am besten an, ohne mich dabei zu verkaufen? Reichen Fragen für einen guten Pressetext? Braucht man überhaupt einen perfekten Anfang für ein beglückendes Ende? Oder reicht es, einfach mal loszulaufen?
Mögliche Antworten gibt es in „Gepflegte Langeweile“. Ein wilder Ritt durch den Kopf eines Kabarettisten in Form von Geschichten, Gedichten und Liedern.

«Indem er bekannte Szenen ironisch, teils verfremdend vorführte, erzielte er eine Umdeutung, die zum Nachdenken anregt. Gerade dieser Schuss Tiefgründigkeit gepaart mit der Prise Humor trug dazu bei, dass Jan Rutishauser die Spannung während seiner ganzen Performance aufrecht erhalten und das Publikum bestens unterhalten konnte.»
Mélanie Deiss, Prorektorin Kantonsschule Romanshorn

 

«Schwarz auf Weiss» (2019)

Ein kabarettistischer Liebesbrief ans Lesen und alles, was dazugehört.

Lesen ist die schönste Hauptsache der Welt und Jan ist Dauergast im Kopfkino in Schwarz auf Weiss. Er liebt das Lesen und was Bücher angeht, ist er wie eine Dragqueen: Kein Absatz ist ihm zu hoch.

Er ist aber nicht nur Bibliomane, sondern auch Kabarettist und «Schwarz auf Weiss» ist seine Art die Liebe seines Lebens mit allen zu teilen. Teils Kabarettshow, teils TED-Talk erzählt Jan voreingenommen und ohne Anspruch auf Vollständigkeit von der Geschichte des Buches, der Geschichte seines Lesens und dem Buchhochdruck, mit dem er seit Jahren zu tun hat.
Er beantwortet Fragen wie:
Was hat die Gutenberg-Bibel mit dem Ikea-Effekt zu tun?
Warum wurden Moleskines so erfolgreich und wie hängt das mit der Macht von Geschichten zusammen?
Woher kommen Ideen und wie kriegt man Kinder zum Lesen?
«Schwarz auf Weiss» ist eine Verneigung vor dem Buch, aber auch eine Ehrerbietung an die Macht von Geschichten in allen Formen. Egal ob gereimt, gesungen oder beides zusammen, Jan nimmt das Publikum mit auf eine Reise, die unvergesslich bleibt, wenn man sich dabei fleissig Notizen macht.
Möchten Sie Ihrer Kundschaft mal eine etwas andere Autorenlesung präsentieren: «Schwarz auf Weiss» von Jan Rutishauser ist ideal für Bibliotheken, Buchhandlungen, Wohnzimmer und überall, wo Bücher zu Hause sind.
Keine Altersbeschränkung, jedoch nicht wirklich geeignet für Kinder unter 10 Jahren.

50 Minuten

Flyer «Schwarz auf Weiss»

Burnout

„BurnOut“ ist das erste abendfüllende Programm von und mit dem Kabarettisten Jan Rutishauser. Das Stück handelt von der Suche nach Leidenschaft. Nach der Passion, für die es sich lohnt innerlich zu brennen und in hellen Flammen zu stehen. Jan wäre nämlich gerne Feuer und Flamme doch: Er weiss nicht wofür.
Denn für was lohnt es sich zu brennen? Religion? Arbeit? Politik? Oder sollte es nicht auch Sinn machen?
Ausgehend von dieser Suche nach Brandmaterial entführt uns Jan in seine Welt. Dabei spricht er völlig offen von falschen Zielen und erstickten Träumen, von Rückschlägen, Hindernissen und Irrwegen auf der Suche nach dem Sinn seines Lebens. Er verbindet Gedankensplitter zur Deutschen-Knigge Gesellschaft geschickt mit seinen Ansichten zum Puzzeln. Spannt einen Bogen vom Surfen in Hawaii bis zur Verkehrsbehinderung durch Schnee und vermischt unaufgeregt Weltschmerz und Herzschmerz mit in Wort gefasster Sprachlosigkeit.
Das alles ergibt „BurnOut“, ein Funkenregen von brennenden Fragen und erhellenden Antworten. Brandgefahr inklusive. 

Kontakt

Christa Hirschi

+41 (0)79 202 48 93

 

Agentur kunstprojekte.chnext-step gmbhUnterführungsstrasse 18 / 4600 Olten

062 206 20 10 / Email