02.02.2019

Premiere von Winterreise am 15. Februar in der Reithalle Aarau


Die Regisseurin und Musikerin Astride Schläfli holt zu einem neuen Epos aus und bespielt die unbeheizte, riesig grosse Reithalle, welche sonst nur in den wärmeren Monaten vom Theater Tuchlaube als Spielort genutzt wird. Der Künstler Christian Kuntner hat in die Halle eine Stadt aus Zelten, Spitalbetten, Stacheldrahtzäunen, meterhohen, unüberwindbaren Wänden gebaut, die gleichzeitig Kulisse, Unterkunft, Tatort, Heimweg und Flucht sind. Das Publikum wird von den Mitspielenden auf eine Winterreise mitgenommen. Eine Winterreise, in der Schuberts Lieder in den verschiedensten und aussergewöhnlichsten Formen und Farben erklingen.

Als Sängerin ist Irina Ungureanu mit auf der Reise und wird von jugendlichen Instrumentalist*innen und Performer*innen, sowie von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden auf ihrem Weg begleitet.

Anna Trauffer hat dazu 6 Lieder bearbeitet und arrangiert und unsere Teamkollegin Michelle Wimmer arbeitet als Regieassistenz im Projekt mit. Ein Besuch dieses wunderbaren Projektes lohnt sich bestimmt.

Mehr Infos